MAIBERG OPEN AIR

Maiberg 2024

Maiberg-Festival:  Noch einmal Kultur-Mix auf der Freilichtbühne

Der Start in den Showmaker-Festivalsommer steht bevor. Vom 29. Mai bis 2. Juni wird die Heppenheimer Freilichtbühne noch einmal zu einer einzigartigen Open-air-Location für die ganze Familie. Das Maiberg-Festival präsentiert einen  gewohnt facettenreichen Mix aus Live-Musik, Comedy, Kinderkultur und spektakulärer Feuerartistik vor einer der schönsten Kulissen der Bergstraße: eine monumental illuminierte Starkenburg betont den antiken Charme des wunderschön gelegenen Amphitheaters.

Die Freilichtbühne wird im nächsten Jahr  70 Jahre alt. Doch die Zukunft des „Umsonst-und-Draußen“-Festivals am Standort Heppenheim  steht auf dem Spiel. Ursache sind in erster Linie steigende Kosten und gleichbleibende Zuschüsse. Die Agentur Showmaker wird das  Event in der gewohnten Qualität jetzt ein weiteres Mal realisieren und diesen besonderen Schauplatz zum kulturellen Hotspot in Südhessen verwandeln.

Auf der Heppenheimer Kappel hatten die Organisatoren  erstmals 2018 gemeinsam mit der Stadt Heppenheim ein vielbeachtetes und betont buntes Konzertprogramm auf die Beine gestellt und damit ein sehr erfolgreiches Format ins Leben gerufen. Perspektivisch sei das Festival ohne weitere Sponsoren aber nicht mehr tragbar, so Agenturchef Harry Hegenbarth, der sich mit seinem Team auf fünf Tage voller  Konzerte, Shows und Kinderspaß freut. Wie immer bei freiem Eintritt, um den offenen Charakter der Veranstaltung zu bewahren und so ein möglichst buntes Publikum anzusprechen.

Der längst etablierte Kulturbecher kostet einmalig fünf Euro und wird bei jedem weiteren Getränkenachschub während des gesamten Festivals einfach ausgetauscht.  Beim Auffüllen bezahlt man dann nur noch den regulären Preis. Ein ebenso einfaches wie tragfähiges Konzept, das auch den Nachhaltigkeits-Anspruch der Gastgeber spiegelt: auf klassische Flyer wird verzichtet, das komplette Maiberg-Menü ist über die kostenlose App und auf der Homepage (maiberg-openair.de) jederzeit abrufbar. Das spart Papier und schont Ressourcen.

Die Dramaturgie ist vielfältig und kurzweilig. Zur Ouvertüre am Mittwoch (29.) gastiert ab 17 Uhr die erst 13-jährige Nachwuchsmusikerin Franziska Trillig (Vocals und Gitarre), die auf den Showmaker-Bühnen schon wiederholt das Publikum beeindruckt  hatte. Traditionell sind die Festivals auch eine offene Bühne für den Nachwuchs der verschiedenen Genres. The Beat Brothers aus der Pfalz lassen den ersten Abend mit handgemachten authentischen Gitarrensounds ausklingen. Ein langer Konzertabend vor dem Feiertag (Fronleichnam): Wochenendfeeling gleich am ersten Tag.

Der  Donnerstag (30.) startet bereits um 11 Uhr mit Clown Otsch, der ein freches und kreatives Programm für Kinder und Junggebliebene einleitet. Gefolgt unter anderen von Mr. Kunterbunt und Daniel de Groot alias Zauberclown Larifa. Der frühe Abend wird vom Weinheimer Klavierkabarettisten Daniel Helfrich mit musikalisch-frecher Wortkunst eröffnet, bevor die vierköpfige Band Catalina and Friends in hochkarätiger Besetzung ab 20 Uhr mit authentischem  Pop und Latin die Atmosphäre aufheizen wird. Die gebürtige New Yorkerin ist in Spanish Harlem aufgewachsen und  wurde von verschiedenen Musikrichtungen beeinflusst. Catalina Olea überzeugt mit souliger Stimme und enormer Bühnenpräsenz, in Heppenheim wird sie in großer Besetzung spielen.

Am Freitag (31.)  inszeniert Showmaker eine ganz besondere Collage aus Unterhaltung und Musik: mit Allroundtalent Dino Lampa (Akrobatik, Jonglage, Comedy) betritt ein erfahrener und versierter Entertainer die Bühne, der auch ältere Besucher ins Staunen versetzt. Danach serviert der studierte Jazzmusiker Sammy Milo aus Frankfurt entspannte Gitarrenmelodien aus eigener Feder, bevor ab kurz nach 20 Uhr eine  italienische Nacht mit südlichem Flair und relaxten Klängen das Publikum in Urlaubsstimmung versetzt. Der Sänger und Komponist Fabrizio Levita, ehemaliges Mitglied der Boygroup Overground, präsentiert die größten italienischen Hits der letzten 50 Jahre in einem Special bis zirka 23 Uhr – und das mit viel Stimme, Charme und Empathie.

Mit dem Hoffmann Projekt und Sams Living Room gastieren am Samstag (1. Juni) nicht nur zwei regionale Klassiker, sondern auch souveräne Livebands mit engem Draht zum Publikum auf der Freilichtbühne. Gäste dürfen sich auf ehrlichen Rock, Pop und Folk mit Gefühl und Leidenschaft freuen. Eröffnet wird der Tag um 16 Uhr mit einer Familienzaubershow von und mit Magic Alex. Der frisch gekrönte Gewinner des „Magicslam Hessen 2024“ verspricht eine magische Mischung aus Witz, Charme und sensationeller Zauberkunst für Jung und Alt. Nicht auszuschließen, dass sich der Profi aus dem Publikum ein paar Zauberlehrlinge aussuchen wird.

Am  Sonntag (2.) geht der kurzweilige Bühnen-Marathon mit einem langen Programm entspannt ins Finale. Gegen 10.30 Uhr beginnt ein Open-air-Gottesdienst, gefolgt von einem abwechslungsreichen Kindermenü mit den Musikern Wolfgang Hering und Dirk Arnold sowie Chriss Breunings famoser Artistik-Show. Musikalischer Top-Act des Abends ist die starke Live-Formation „Game of Jones“ um den gebürtigen New Yorker Kevin Jones (20 Uhr), die bereits im letzten Jahr ein großes Publikum auf die Kappel gelockt hatten.  Die  Feuershow „ArtArtistica“ beschließt ab 22.15 Uhr das fünfte Maiberg Open-air, das durch die Einbindung von Lichtern und Lampions zu einem akustisch-visuellen Gesamtkunstwerk  an einem in der Region einzigartigen  Ort wird.

Flankiert wird das Maiberg-Festival  von ausgesuchten Food-Trucks und Drinks, so dass neben dem künstlerischen  auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz kommt. Qualität und Vielfalt geben auch abseits der Bühne den Ton an.


Wir danken unseren Sponsoren