MITTWOCH, 12.06.19

Clown Otsch kommt mit seinen Flausensausen
15:00 –15:45 h
Noch ehe Clown Otsch die Bühne betritt, passiert ihm so manches Missgeschick. Selbst auf der Bühne gerät er in den Strudel seiner Ungeschicklichkeit. Er schafft es doch tatsächlich, sich mit seiner Trompete so zu verknoten, dass er die Anweisung der Kinder braucht, um sich von ihr zu befreien! Einfach otschig!
Kiara
16:00 – 16:30 h
Die Musik der jungen Singer-Songwriterin aus Bensheim fängt die Sommerluft ein. Mit kräftiger Stimme, Ukulele und Gitarre bringt sie als Solo-Künstlerin schonungslos ehrlich Emotion auf die Bühne. Von verträumt bis rockig hat ihre Musik mit Herz und Seele eine ganz eigene Art.
Bernd Hoffmann - “Strings & Things”
16:45 – 17:30 h
Akustische Gitarren, Dobros, Ukulele, Bluesharp- authentischer Gitarrensound und eine markante Stimme! Eigene Songs und Instrumentals, und sehr persönliche Versionen handverlesener Cover-Songs. Fingerstyle Guitar, Blues, Americana, und eine kleine Prise Swing. Von der Kleinkunstbühne bis zum TV-„Tatort“ Soundtrack – Bernd Hoffmann spielt und singt abwechslungsreich, humor- und gefühlvoll, unterhaltsam und berührend zugleich.
Stubbemusik
18:00 – 19:30 h
Musik und Gequatsche in Stammtischmanier mit der illustren Truppe „Stubbemussik“. Um die Frontleute Achim Dürr und Olaf Mill (bekannt als Comedian, der Band Flatsch etc.) gesellen sich die Herren Matthias Oberländer, Klaus Hofacker, Michael Schlauch und Hanns Mattes. Im kunterbunten Programm finden und verlieren sich schrullige Schlager, schmalztriefende Chansons, seltsam komische Cover-Versionen lange nicht mehr gehörter Perlen, grottenschlechte Gassenhauer sowie komödiantische Kunststücke der verbalen Art. Kurzum eine völlig unlogisch quer durch die Jahrzehnte daherkommende Ansammlung deutschen Liedguts. Mit akustischen Instrumenten und in Deutsch gesungen.
Neil & the Slowpokes
20:00 – 21:30 h
Neil & The Slowpokes haben im Jahr 2018 begonnen, gemeinsam die Songs von Neil Young zu spielen. Torsten Gehrisch, der „Neil“ in der Band, singt, spielt Gitarre, Mundharmonika, Harmonium etc. Er ist seit seiner Jugend in den 90ern Fan und hat sich seither intensiv und fast ausschließlich mit der Musik von Neil Young befasst. Mit Bassist Daniel Gumb, Schlagzeuger Klaus Pelzer und Background- Sängerin Bhavani Gehrisch hat sich eine Band zusammen gefunden, die dazu bereit ist, Neil Youngs Stücke authentisch und dennoch nicht als reine Kopie, sondern mit viel Raum für Interpretationen, Improvisationen und mit eigenen Gefühlen auf die Bühne zu bringen.
Kuersche
22:00 – Ende
Anspruchsvoller Singer/Songwriter-Indie Pop, und mitreißende Publikums-Animation, ernstzunehmende Texte und humorvolles Entertainment – damit lässt sich das Multitalent in keine vorgefertigte Schublade stecken. KUERSCHE erfindet sich immer wieder neu: Neben eigenen Song, gibt´s auch gewohnt gute Cover-Versionen, wie bei den etlichen Support-Touren mit Gesang, Akustikgitarre, Nebelmaschine oder quasi seine eigene Songs als Remix mit Beats vom Looper ansonsten live und zaubert mit seiner elektrischen Gitarre gleich auch noch die Basslinien dazu… Als neueste spielt Kuersche aber mit den jungen, fantastischen Musikern Jan (Bass) und Lars (Schlagzeug) Neumann und gemeinsam schaffen sie eine musikalische Symbiose der Generationen und lassen Kuersche in neuem Licht erstrahlen.